Die Vintage Musik von Lou’s The Cool Cats erobert Mainhatten

Nachdem das Lou’s Cool Cats Ensemble bereits routiniert die Tatzen in Richtung der deutschen Metropolen, wie Berlin, Hamburg, München oder Dresden ausstrecken, erobern Lou’s Cool Cats - die wohl heißeste Swing, Motown und Jazz Band Kölns - nun das liebliche und eigentlich gar nicht allzu seriöse Frankfurt am Main.

 

Frankfurt am Main… Die Banken, die Skyline, die Kunst, die Kriminalität… Die Exklusivität als erster Anlaufpunkt für internationale Geschäftsleute - zumindest wenn diese am Frankfurter Flughafen landen... All das hat das deutsche Manhatten vorzuweisen. Mit der Finanzmetropole Deutschlands verbinden Lou’s The Cool Cats aber auch seit den trashigen 90er Jahren die legendären Raves in u.a. dem leider nicht mehr existenten Club Cocoon, welcher vom noch legendäreren Sven Väth betrieben wurde. Auch das U60311 gehört als fester Baustein zu den romantisierten Erinnerinnerungslücken.

Doch was hat das frivole und verruchte Frankfurt am Main dem modernen und dem - besonders nach der Corona Krise - wieder auflebenden, stilvollen Publikum zu bieten? 

 

Nun ja, zunächst einmal sollte man sich in Erinnerung rufen, dass die Stadt neben dem Herz für den Finanzsektor ein umso größeres Herz für die Kultur hat. Traditionell wurde das kulturelle Leben Frankfurts von Mäzenatentum, diversen bürgerlichen Stiftungen und liberalen Initiativen von Privatleuten geprägt. Diese initiierten u.a. die Städtischen Bühnen - die Oper Frankfurt und Schauspiel Frankfurt. Aber auch das immer zu einem Besuch verführende Museumsufer, welches nicht nur zum Flanieren am Main oder zum Einkehren in die lieblichen Cafés einlädt, sondern auch mit den beiden von Lou’s The Cool Cats favorisierten Museen, dem Liebieghaus und dem Städel, jedem Kunstliebhabers etwas zu bieten hat.

 

Ein besonderes kulturelles Highlight für die Frauenband Lou’s Cool Cats ist ebenfalls das Deutsche Jazzfestival, welches seit 1953 in Frankfurt stattfindet und nicht nur das älteste Jazzfestival Deutschlands, sondern auch das älteste - kontinuierlich stattfindende - Jazzfestival der Welt ist. Neben stilvollen musikalischen Präsentationen und ordentlich Rhythmus im Blut erschaffen die Künstler allgemein ein Feuerwerk der musikalischen Darbietung, welches live im Rundfunk übertragen wird.

Vintage Music können Lou’s freche Cool Cats natürlich auch - und zwar per excellence. Der mehrstimmige Gesang der Damenband, das geschmackvolle und kecke Auftreten und vor allem die optisch ansprechende und locker schwungvolle Choreographie zwischen dem Damen-Trio und ihrer Band verzückt den Zuschauer und lässt ihn in den Glanz einer vergangenen Ära hineingleiten. Der Auftritt von Lou’s The Cool Cats bildet bei jedem Event, jeder exklusiven Feierlichkeit oder Veranstaltung, egal ob Firmenfeier, Konzert, Geburtstag, Jubiläum, Festival und co., sowohl ein optisches, als auch insbesondere musikalisches Highlight, was bei keinem Gast durch so schnell in Vergessenheit gerät.